0 km

Motorrad-Ratgeber

 

Yamaha Virago 535 - der elegante Cruiser

Steckbrief

Hersteller Yamaha
Produktionszeitraum 1987 bis 2001
Klasse Motorrad
Bauart Straβenmotorräder-Cruiser
Hubraum (cm³) 535 (cm³)
Leistung (kW, PS) 44 PS/ 33 kW bei 7500 U/min
Drehmoment (N m) 48 Nm
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 156 km/h
Getriebe 5-Gang
Antrieb Kardan
Motor 4-Takt-V2
Radstand (mm) 1520 Millimeter
Sitzhöhe (cm) 868 Millimeter
Leergewicht (kg) 182 Kilogramm

Yamaha Virago 535 Gebrauchtmotorrad kaufen

Bild Yamaha Virago Die Yamaha Virago 535 gehört in die Kategorie Straβenmotorräder-Cruiser. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Nachdem der Motorradführerschein endlich erworben wurde, geht es darum das richtige Motorrad zu kaufen. Viele greifen hier auch auf gebrauchte Modelle zurück. Die Motorräder Yamaha werden von der japanischen Gesellschaft Yamaha Motor Corporation hergestellt. Die Gesellschaft wurde schon im Jahr 1887 gegründet. Seit 1955 produziert Yamaha auch Motorräder.

Yamaha hat von 1981 bis 2003 ganz unterschiedliche Baureihen auf den Markt gebracht, von denen allein die 535 in Deutschland mehr als 30.000 Liebhaber fand. Zwar wurde vor mehr als 13 Jahren die Produktion eingestellt, doch die Beliebtheit dieser Maschine blieb ungebrochen. Yamaha bietet insgesamt eine groβe Auswahl an Motorrädern an – Chopper,Enduro , Motocrossmotorräder und natürlich auch Straβenmotorräder. Die Virago 535 von Yamaha ist eines der Motorräder, die auf unseren Straßen häufig zu sehen sind. Die Yamaha Virago 535 gehört in die Kategorie Straβenmotorräder-Cruiser und wurde in den Jahren 1987 - 2001 gebaut. Die Yamaha Virago 535 gehört zu den beliebtesten Cruiser-Modellen der Yamaha und wird im Gebrauchtmarkt rege gehandelt. Allein in Deutschland wurden ja über 30.000 Exemplare verkauft.

Die Virago 535 ist unter anderem deswegen beliebt, weil es zu eines der kleineren Motorradmodellen gehört und sich dadurch auch perfekt für Motorradfahranfänger, sowie kleinere Motorradfahrer und -fahrerinnen eignet. Zudem läuft der Motor lange und zuverlässig und das Fahrwerk ist unkompliziert und handlich. Für Liebhaber klassischer Motorräder ist die Virago ein preiswertes Schnäppchen. Sie eignet sich gut, wenn Sie Ihre ersten Fahrübungen nach dem Erwerb des Führerscheins absolvieren wollen, ganz egal ob als Chopper oder Cruiser

Der Steckbrief

Technische Daten Yamaha Die technische Daten der Yamaha Virago 535 auf einen Blick (einfach Klicken um zu vergrößern)

Der japanische Motorradhersteller Yamaha produzierte unter dem Namen "Virago" etliche Baureihen in der Zeit zwischen 1981 und 2003 und exportierte diese weltweit. Die Virago 535 war die in Deutschland beliebteste Baureihe und wurde zu einem der hier am meisten verkauften Motorräder. Der Motor verfügt über zwei Zylinder, einen Hubraum von 535 ccm (daher die Zahl in der Modellbezeichnung), vier Ventile und ist luftgekühlt. Angelassen wird die Virago über einen Elektrostarter.

Ohne Tankinhalt und Fahrer wiegt die Virago 182 Kilogramm, der Radstand ist 1520 Millimeter groß. Mit ihrer Leistung von 44 PS erreicht die Maschine eine Maximalgeschwindigkeit von 156 Stundenkilometern. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Da in den Tank der Virago 535 mit Reserve nur 15 1/2 Liter passen, beträgt die Reichweite zwischen 150 und 175 Kilometern. Dann heißt es wieder: Ran an den Zapfhahn. Durchschnittlich braucht die Maschine etwa um die fünf Liter pro 100 Kilometer, genauer gesagt zwischen 4,8 und 5,2 l/100 km liegt der Durchschnittsverbrauch.

Technische Parameter

Die Yamaha Virago 535 verfügt über einen luftgekühlten Motor mit zwei Zylindern und vier Ventilen . Zur Verfügung steht ein 5 Gang-Getriebe und Elektrostarter . Der Hubraum beträgt 535 ccm, das Leergewicht des Motorrads ist 182 kg und der Radstand beträgt 1520 mm. Die Yamaha Virago 535 disponiert über eine Leistung von 44 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 156 km/h. Die Virago 535 hat einen ziemlich kleinen Tankstand – nur 13,5 Liter und dazu 2 Liter Reserve. Man kann so nur zwischen 150 und 175 km fahren ohne zu tanken. Der Durchschnittsverbrauch liegt zwischen 4,8 und 5,2 Liter/100km.

Ausstattung

Die Yamaha Virago 535 hat kein Anti-Blocking-System und keinen Katalysator , verfügt jedoch über einen elektrischen Starter. An den Seitenwänden des Motorrads gibt es viel Stauraum und als Sonderausstattung sind verschiedene Lederkasten und Lederbeutel erhältlich.

Mängelreport der Virago

Die Yamaha Virago 535 gilt zwar als ein sehr beliebtes und zuverlässiges Cruiser-Motorrad, dass sehr gerne von Anfängern gefahren wird. Dennoch hat sie einige Schwachstellen. Bemängelt werden vor allem die harte Hinterradfederung und der kleine Tankinhalt. Der kleine Tankinhalt erlaubt nur eine geringe Reichweite. Zusätzlich fehlt im Gerätebrett die Kraftstoffanzeigeleuchte. Somit sieht man nicht wie viel Kraftstoff noch im Tank ist. Zudem kommt es vor, dass der elektromagnetische Reservehahn nicht funktioniert. Dann sind zwar noch zwei Liter Sprit im Tank, trotzdem geht nichts mehr. Das Motorrad bietet nur sehr wenig Sitzkomfort für den Beifahrer.

Kein Motorrad für Angeber

Bild rote Yamaha Virago Die Yamaha Virago 535 eignet sich gut für Fahranfänger.

Wenn Sie ein großes Motorrad mit dicken Schlappen fahren wollen, ist die Virago 535 nicht das Richtige. Zwar hat die Virago einen ordentlichen V2-Motor, dieser verfügt jedoch nur über 44 PS. Da aber das Motorrad selbst mit vollem Tank nur 196 Kilogramm auf die Waage bringt, reicht die Motorleistung völlig aus. Vorteilhaft ist das Kardangetriebe, das wartungsfrei läuft. Der Antritt ist schön direkt und die Kettenpflege überflüssig. Damit die vielen chromverzierten Teile der Virago in der Sonne glänzen und blinken, ist eifriges Putzen angesagt. Aber das ist schon alles: Kaum ist das Wetter schön, können Sie mit der Virago gemütliche Ausfahrten unternehmen.

Ohne Stress und sparsam unterwegs

Mit der Virago lassen sich die Landstraßen stressfrei abfahren und ohne Sorgen genießen. Wenn Sie ihren Alltag hinter sich lassen wollen, ist diese Maschine genau richtig, vor allen Dingen dann, wenn Sie nicht zu den großen Menschen gehören. Besonders für Frauen ist die niedrige Sitzhöhe von ca. 80 Zentimetern perfekt. Dazu kommt, dass die Virago recht sparsam unterwegs ist und auf 100 Kilometern nur rund fünf Liter Sprit benötigt. Auch die Kosten für den Unterhalt sind in der Regel gering. Ein weiterer Vorteil ist der günstige Preis: Während eine Virago beim Händler um die 1200 Euro kosten kann, gibt es sie von Privat oft für weniger Geld. Wenn Sie also erst einmal ausprobieren wollen, ob Motorradfahren Ihr neues Hobby werden sollte, ist die Virago 535 als günstiges Einsteigermodell gut geeignet.

Das Fazit zur Yamaha Virago als Gebrauchtmotorrad

Die Yamaha Virago 535 ist eine der beliebtesten Cruiser-Modellen dieses Herstellers. Zu den Vorteilen der Yamaha Virago 535 gehören vor allem hohe Zuverlässigkeit, gute Fahreigenschaften und schönes Design. Ein weiteres Plus ist der niedrige Spritverbrauch auch bei der Fahrt mit Beifahrer, hoher Sitzkomfort für den Fahrer und eine einfache Bedienung. Wer daher ein Yamaha Motorrad kaufen möchte, ist mit einer gebrauchten Virago gut beraten. Bei der zusätzlich richtigen Pflege ist ein späterer Weiterverkauf über Kleinanzeigen aufgrund hoher Nachfrage für diesen Motorradtyp problemlos.

Jetzt muss nur noch die richtige Schutzkleidung und das notwendige Zubehör erworben, und eine Motorradversicherung abgeschlossen werden.

 

Jetzt Yamaha finden

 

  Twittern

Verwandte Themen:

Die aktuellsten Yamaha Virago - Kleinanzeigen

Yamaha Virago in 58511
Yamaha Virago

Chopper 125 ccm, Bj. 4/97, nur 17.600 km, sehr gepflegt, wie neu, VB 3.200 €. Tel. 0170 5373367

58511 Lüdenscheid

24.07.2021

Zu den Yamaha-Motorräder Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © markt.de
Bild 3: © User-Anzeige / markt.de